Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de



#1

G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 08.05.2018 20:37
von olof josefsson | 40 Beiträge

Hallo,
bei der Wiederinbetriebnahme eines 16M Motors wird kein Öl zurueckgefoerdert. Hab den hinteren Pumpendeckel entlüftet. Hat aber auch nicht geholfen.
Hab den Motor immer nur kurz laufen lassen, vieleicht zu kurz ?
Was empfehlen ihr als nächstes zu prüfen ?
Gruss und Danke
Olof


Gruss und Danke,
Olof
nach oben springen

#2

RE: G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 09.05.2018 09:00
von ekkeneckepen | 844 Beiträge

Hast du möglicher Weise die Leitungen vertauscht? Rücklauf ist oben. Es dauert nur wenige Sekunden bis aus dem Rücklaufrohr das Öl sprudelt, nach kurzer Zeit lässt es nach und es kommt nur stoßweise. Wenn du den Deckel vorne an der Pumpe abnimmst und den Motor von Hand durchdrehst, muss sich der Pumpenkolben vor und zurück bewegen. Wenn z.B. der Führungsstift unter der Pumpe nicht in der Nut des Pumpenkolbens sitzt (abgebrochrn weil unsachgemäß montiert) arbeitet die Pumpe nicht.

Jens

nach oben springen

#3

RE: G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 09.05.2018 11:09
von matman | 1.087 Beiträge

...allerdings weiß ich aus fremder und eigener Erfahrung, dass es quälende Sekunden (die einem wie Minuten vorkommen) dauern kann, bis endlich die Rückförderung beginnt, jedenfalls bis sie im Öltank sichtbar wird.

Ganz klar hat Jens Recht: Über die ordnungsgemäße Funktion der Ölpumpe(n) - Plural beim Twin - sollte man sich schon vor Inbetriebnahme des Motors so sicher wie möglich sein. Aber man muss sich auch vergegenwärtigen, dass erst einmal die Zulaufseite den ganzen Motor mit Öl versorgen muss, bis sich die Rücklaufseite mal bequemt, etwas bis in den Öltank zurückzubefördern. Soll heißen: Der Motor ist schon längst gut durchgeölt und erhält über den Zulauf auch weiterhin frisches Öl, während im Rücklauf noch staubige Trockenheit herrscht. (Beim Twin mit seiner Ölgalerie und dem rotierenden Ölverteiler zu den Nockenwellen und Zylinderköpfen ist das noch viel ausgeprägter.)

Last not least: Olof, Du wirst ja den Motor beim Zusammenbau auch unter Zuhilfenahme von vielen, vielen Spritzern aus dem Ölkännchen an sämtliche Lager- und Kontaktstellen (Kolbenhemd/Zylinderlauffläche, Ventile, Nockenwellen(Tassenstößel usw.) großzügig vorab "durchgeölt" haben, so dass auch von dieser Seite gewisse "Notlaufeigenschaften" gewährleistet sein sollten - stimmt´s?!

Cheers, Jan

nach oben springen

#4

RE: G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 09.05.2018 11:46
von olof josefsson | 40 Beiträge

Hallo, der Motor wurde nicht demontiert. Da ich das Motorrad in guten Zustand bekommen habe.
Die Ölleitungen sind korrekt angeschlossen und entlüftet. Ich ziehe heute Mal den Kolben. Da die Maschine bestimmt 5 Jahre stand hat sich vieleicht etwas zugesetzt.
Olof


Gruss und Danke,
Olof
nach oben springen

#5

RE: G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 09.05.2018 12:28
von ekkeneckepen | 844 Beiträge

Wenn du den Pumpenkolben rausnimmst, muss die Führungschraube unter der Pumpe rausgedreht werden und es ist etwas kompliziert die Schraube beim Zusammenbau wieder in die Wendel des Pumpenkolbens einzufädeln, denn der Kolben muss ja zu einem mit seinem Schneckenrad im Kurbelwellenstumpf laufen und zum anderen mit der Wendel und der Schraube fluchten. Wendel und Schraube verursachen die hin- und her- Bewegung, als auch die Rotation des Kolbens worüber das schließen und öffnen von Saug und Druck gesteurt wird. Auf keinen Fall die Schraube mit Kraft reindrehen, das führt zu kapitalem Schaden. Der Kolben hat zwei verschiedene Durchmesser, der größere fördert zum Tank zurück, der kleinere drückt das Öl an die Lagerstellen (also Jan somit hat auch der Single zwei Pumpen, eben nur in einer Einheit). Wenn das Gehäuse bzw. der Kolben oder beides schwere Fressspuren zeigt, muss das Gehäuse ausgebuchst werden und ein neuer Kolben eingebaut werden, aber das ist was für absolute Spezialisten. Stark "angenagte " Pumpen fördern erstaunlicher Weise immer noch ganz gut Öl. Viel Erfolg.

Jens

nach oben springen

#6

RE: G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 09.05.2018 21:25
von olof josefsson | 40 Beiträge

An der Steigleitung zum Kopf kommt schon mal Öl an. Die Verbindung zur KW kann man wohl nicht direkt anzapfen zur Prüfung ?


Gruss und Danke,
Olof
nach oben springen

#7

RE: G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 10.05.2018 09:07
von ekkeneckepen | 844 Beiträge

Nein, das Öl geht über die Bronzebuchse auf der Steuerseite in die hohle Kurbelwelle und von da durch Bohrungen zum Big-End. Du kannst aber die Schlauchverbindung an der Pumpe abnehmen (Vorsicht da ist es sehr eng und man kann mit unpassenden Schlüssel schnell die Stutzen beschädigen) und sehen ob es da raus kommt. Wenn das der Fall ist muss eine Verstopfung im Schlauch oder Öltank vorliegen. Merkwürdig ist, dass oben Öl ankommt, das dauert für gewöhnlich länger? Eine ganz abstruse Erklärung wäre noch, dass das Rohr im Tank unten ein Loch hat und somit das Öl schon unten austritt, dann müsste sich allerdings das Kurbelgehäuse in wenigen Tagen mit Öl füllen.

Ich bin jetzt ein paar Tage segeln und nicht mehr online.

Jens

nach oben springen

#8

RE: G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 10.05.2018 21:22
von olof josefsson | 40 Beiträge

So, heute Tropft es immerhin schon aus dem Rücklauf. Muss irgendwas an der Prostata nicht i.O sein 😀


Gruss und Danke,
Olof
nach oben springen

#9

RE: G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 11.05.2018 10:47
von matman | 1.087 Beiträge

Na ja, viel mehr als ein leicht pulsierender Fluss kommt aus dem Rücklaufrohr auch nicht wirklich raus. Stell´ Dir bloß nicht vor, das müsse da sonstwie sprudeln oder spritzen.

Versuch´s erst mal mit einer stärkeren Hand- oder Taschenlampe, man sieht oft erst bei genauem Hinschauen, ob bzw. dass da Öl ankommt. zumal sich das dunkle Öl gegen das dunkle Röhrchen in dem dunklen Öltank optisch kaum abhebt.

Jens, ich habe lange nachgedacht - und dann den "Plunger" des Single doch als EINE Ölpumpe (aber eben eine solche mit Doppelfunktion) angesehen. wir sind uns trotzdem einig!

Cheers, Jan

nach oben springen

#10

RE: G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 11.05.2018 19:49
von olof josefsson | 40 Beiträge

Es hat getropft, kein Fluss. Hab jetzt alle Bohrungen mit 10 bar durchgedrückt. Die am vorderen Kolbendeckel hat wohl die versetzte Verbindungsbohrung zur KW, hier ist relativ hoher Wiederstand. Erstaunlich ist, dass kaum Öl im Sumpf ist. Gibt es eine Bauteilekombination aus Matchless /Ajs Baujahre die dahinter versetzte Bohrungen hat ?
Olof


Gruss und Danke,
Olof
zuletzt bearbeitet 11.05.2018 19:52 | nach oben springen

#11

RE: G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 11.05.2018 22:36
von matman | 1.087 Beiträge

Hallo Olof,

es gab jedenfalls "unzählige" Varianten der Ölpumpen-Plunger. Bei Roy Bacon im "Restoration Guide" gibt´s dazu eindrucksvolle Bilder. Aber ob sich das auch im Gehäuse widerspiegelt? Gar mit versetzten Bohrungen? Keine Ahnung.

Bei den Heavyweight-Singles sammelt sich nach meiner Erfahrung nur wenig Öl im Kurbelgehäuse. "Wet-Sumping" ist da im Gegensatz zu den Twins kein großes Thema.

Cheers, Jan

nach oben springen

#12

RE: G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 12.05.2018 09:42
von Rowley-AJS | 206 Beiträge

------------------- falsches Posting

zuletzt bearbeitet 12.05.2018 09:44 | nach oben springen

#13

RE: G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 13.05.2018 22:06
von matman | 1.087 Beiträge

Zitat von Rowley-AJS im Beitrag #12
------------------- falsches Posting

Ui, zu spät gesehen.

Na, das hätte mich ja mal interessiert, was der Kenner anzumerken hatte.

nach oben springen

#14

RE: G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 19.05.2018 19:39
von olof josefsson | 40 Beiträge

Hab's jetzt länger laufen lassen.
Es kommt Öl zurück, aber eher propfenweise. Anders als bei meinen BSA's mit Zahnradpumpe.
Ist wohl dem Konstruktionsprinzip der "plunger" Pumpe zuzuschreiben.
Was mir jetzt noch Schwierigkeiten bereitet, ist das antreten. Im Vergleich zu anderen Engländern ist das durchtreten Recht zäh und das liegt nicht an der Kompression.
Liegt es vielleicht an der Kickstarterübersetzung ?
Gruss
Olof


Gruss und Danke,
Olof
nach oben springen

#15

RE: G3 16M Oelkreislauf

in Mechanik 20.05.2018 12:44
von ekkeneckepen | 844 Beiträge

Hallo Olof

Wenn du mit dem Dekompressionshebel ein Stück über den Totpunkt gehst lassen sich alle AMC Einzylinder auch die Competition mit hoher Verdichtung ganz leicht antreten. Gut etwas heftigen Schwung sollte man schon nehmen damit der Magnet einen Funken generieren kann und der Vergaser genügend schnell durchströmt wird. Übrigens Vergaser, die sicherste Methode die Singles zu starten ist: Schieberanschlagschraube 1 1/2 bis 2 Umdrehungen rein drehen, Vergaser fluten ein bisschen Choke, Hände weg vom Gasgriff !!!! und dann "a large swinging kick". Versuch es mal nach dieser Methode.

Jens

zuletzt bearbeitet 20.05.2018 12:48 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Oelfilter
Erstellt im Forum Vergaser & Betriebsstoffe von hanksnyder
2 04.11.2009 18:45goto
von Wilhelm (Gast) • Zugriffe: 717

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: enfield
Forum Statistiken
Das Forum hat 1353 Themen und 7599 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen