Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de


#1

Antisumping valve

in Mechanik 04.10.2017 22:04
von ilofan | 51 Beiträge

Hallo zusammen,
ich überlege mir derzeit, an meiner G11 ein Absperrventil in die Ölpumpen-Zulaufleitung einzubauen, in einer Version wie es z. B. Jens an seiner Norton verwirklicht hat (Bilder davon stehen in der Bildergalerie). Im Beitrag eines Kollegen - hier vom Forum - wurde die Lösung von Andrew Dove (GB) empfohlen. Ich habe ihn angeschrieben und auch eine Offerte erhalten.

Leider ist mir da erst aufgefallen, dass meine G11 (so sie mal fertig wird) gar kein Zündschloß hat und ich somit eine Version mit "Zündstromunterbrechung" bei geschlossenem Ventil gar nicht einsetzen kann. Ich habe dann erfahren, dass er auch eine Version mit einem mechanischen "Abstellfinger", der auf den Abstellknopf des Magneten drückt, anbietet.

Und dazu nun meine Frage. Hat jemand von euch so ein System im Einsatz und arbeitet es zuverlässig? Andrew Dove hat mir leider nur ein sehr kleines Bild dieses "Abstellfingers" geschickt, sodass ich mir bisher kein vollständiges Bild über die Funktionsweise machen konnte.

Es wäre schön, wenn ich von euch da ein paar Hinweise erhalten könnte, vielleicht auch ein Bild, bei dem man die "mechanische Verbindung" von Abstellhahn zu Abstellknopf sehen kann.

Besten Dank im Voraus für eure Unterstützung
Karl

nach oben springen

#2

RE: Antisumping valve

in Mechanik 05.10.2017 09:10
von ekkeneckepen | 767 Beiträge

Lieber Karl

Die Lösung ist ganz einfach, du brauchst kein Zündschloss. Der Magnet hat doch einen Kurzschlußknopf am Lenker, parallel zu dieser Leitung legst du eine weitere Leitung die an den Schalter geht. Der Schalter legt diese Leitung an Masse solange das Ventil nicht vollständig geöffnet ist - fertig.

Gruß Jens

nach oben springen

#3

RE: Antisumping valve

in Mechanik 06.10.2017 21:44
von ilofan | 51 Beiträge

Hallo Ludwig,
Danke für die schnelle Antwort. Ich habe für meine Antwort etwas länger gebraucht, weil ich meinen Magneten mehrfach untersucht und auch mit Internet-Bildern verglichen habe. Trotzdem bin ich nicht weiter gekommen.

Deine Erklärung leuchtet ein; allein, ich bin da wohl etwas begriffsstutzig. Kurzschlussknopf heißt doch, ich schalte z.B. Masse, doch wo gegen? Mein K2F - Magnet hat (außer dem Zündverstell-Bowdenzug) nirgends eine Leitung oder eine eine klar erkennbare elektrische Anschlussmöglichkeit. Sorry, ich bin da offensichtlich weit weg?? Vermutlich fehlt mir da noch irgendwo ein bestimmtes Detail. Könntest Du mir bitte zum Durchblick verhelfen?
Beste Güße
Karl

nach oben springen

#4

RE: Antisumping valve

in Mechanik 09.10.2017 10:44
von Ludwig | 369 Beiträge

Hallo Karl,
Du hast wohl den Jens gemeint.
Für die K2Fs gibt es m. E. eigenltlich für allen Varianten eine Kappe, die das Unterbrechergehäuse abdeckt, mit einer zentralen Buchse, in der innen
eine Feder einen Kohlestift auf die Schraube,die die Unterbrechergrundplatte auf der Armarur hält, drückt. (Toller Schachtelsatz, oder?)
Und die ist (elektrisch) von aussen zugänglich, damit kann der Unterbrecher kurzgeschlossen werden.
Grüße Ludwig
deckel.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

zuletzt bearbeitet 09.10.2017 10:45 | nach oben springen

#5

RE: Antisumping valve

in Mechanik 09.10.2017 16:19
von ilofan | 51 Beiträge

Hallo Ludwig,
entschuldige bitte, dass ich Dich da "reingezogen" habe. Natürlich habe ich den Jens gemeint. Wie ich jetzt da Deinen Namen reingebracht habe, ist mir schleierhaft . Nichts desto weniger, Deine Erklärung (mit Bild) leuchtet mir ein. Dadurch ist auch klar, was Jens mit dem "Abstellknopf am Lenker" zu schalten, vorgeschlagen hat. Meine G11 ist der erste "Engländer" mit Magnetzünder, den ich neu aufbaue. Einige Dinge (so auch dieses hier) sind für mich Neuland!
Ich vermute mal, dass diese "Kappe" bei AMOC in GB auch angeboten wird, sodass ich mir so ein Teil beschaffen kann.
Vielen Dank nochmals für Deinen Tipp.
Karl

nach oben springen

#6

RE: Antisumping valve

in Mechanik 10.10.2017 10:24
von ekkeneckepen | 767 Beiträge

Hallo Karl

Gibt es z.B. bei Dragon Fly: Cover Der hier gezeigte ist zum aufschrauben (Cometition Modelle) aber könnte sein, dass die auch den mit zwei Schrauben haben. Man kann auch die Kontaktlose Endkappe selber umbauen.

Gruß Jens

nach oben springen

#7

RE: Antisumping valve

in Mechanik 10.10.2017 19:25
von ilofan | 51 Beiträge

Hallo Jens,

Danke schön!
Ich denke, das System Antisumping valve (Andrew Dove) mit elektr. Kontaktmöglichkeit + Neuer Deckel am Magnet + Abstellknopf am Lenker werde ich realisieren! Das passt für mich!

Lieben Dank für eure Tipps
Karl

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ersatzteileliste G 12 CSR 1963 + crankcase release valve
Erstellt im Forum Mechanik von Matchmann-77
8 11.04.2016 17:17goto
von Matchmann-77 • Zugriffe: 491
Ölüberdruch G 9 ?
Erstellt im Forum Mechanik von Matchmann-77
6 30.08.2015 18:56goto
von Matchmann-77 • Zugriffe: 481
Bezugsadresse für AJS 16 MC Trial Teile?
Erstellt im Forum Suche / Biete von Robert
8 26.11.2011 17:15goto
von olditrial • Zugriffe: 1629
Funkstille
Erstellt im Forum Plauderecke von matman
4 10.12.2006 23:06goto
von matman • Zugriffe: 853

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: molehill91
Forum Statistiken
Das Forum hat 1298 Themen und 7172 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen