Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de



#1

Bremsen

in Mechanik 20.03.2015 18:01
von ekkeneckepen | 893 Beiträge

Hallo alle zusammen

Nachdem ich unendlich viele Versuche unternommen hatte, die TLS Bremse an der Norton Atlas zu verbessern und ich eigentlich schon mit dem bisher erreichten, unbefriedigendem Ergebnis frustriert aufhören wollte nun der Durchbruch! Ich berichte das hier, weil es für alle "Bremser" interessant sein könnte. Ein Motorrad ist nur so schnell wie es bremsen kann. Also gehört hatte ich, das Ferodo Bremsbeläge gut sein sollen und googelt man unter Ferodo findet man auch technische Unterlagen die mit einem ungewöhnlich hohen Reibungskoeffizienten aufwarten. Anfragen bei dem Ferodo Lieferanten in Hamburg liefen ins Leere: "Gibt es nicht für ihr Motorrad". Letztlich habe ich welche bei Bremsbeläge gefunden. Der erste Fahrversuch war dann beeindruckend, das Motorrad bremste wie noch nie und ich hatte Mühe im Sattel zu bleiben, sodass ich mich etwas mit Angst frage, was passiert wenn man im Gefahrfall eine Panikbremsung macht? Es sollte geprüft werden, ob es die Backen auch für die AMC-Modelle gibt, oder ob man lieferbare Backen modifizieren kann, oder ob JSL die nicht auflegen kann. Als Info hier die Verpackung mit Bestellnummer.

[img][widget=a][/img] geht mal wieder nicht, müsst ihr euch in der Galerie ansehen.


Gruß Jens

zuletzt bearbeitet 20.03.2015 18:58 | nach oben springen

#2

RE: Bremsen

in Mechanik 20.03.2015 19:55
von Ajay | 721 Beiträge

Hallo Jens, das klingt ja viel versprechend! Die FSB920-Dinger werden in der Bucht sowohl für die TLS als auch für "hinten" angeboten, Anbieter aus GB und auch Spanien. Deine Quelle? Info bitte ggf. per PM
Gruß Paul

nach oben springen

#3

RE: Bremsen

in Mechanik 20.03.2015 21:54
von ekkeneckepen | 893 Beiträge

Hallo Paul

Ja das ist wirklich toll. Der Link auf meine Quelle steht in meinem ersten Beitrag unter "Bremsbeläge"

Gute Nacht Jens

nach oben springen

#4

RE: Bremsen

in Mechanik 21.03.2015 18:19
von Andreas HZ | 112 Beiträge

Ich habe letztes Jahr in Hildesheim auf der Technorama mit einem Teilemenschen geredet, der mir von Asbest Belägen erzählt hat. Diese wurden wohl zu G50 Zeiten im Rennsport verwendet und sollen noch besser sein als die Ferodo. Die gibt es wohl in GB noch zu kaufen. Hat von euch schon mal wer etwas davon gehört? Allerdings sollte man bei Asbest schon ein paar Sorgenfalten auf der Stirn haben denke ich.

Gruß

Der Andreas

Jens: Wo kaufst du denn deine Teile für die Norton? Der Joe Seifert wird dir doch sicherlich ein Begriff sein oder?

zuletzt bearbeitet 21.03.2015 18:20 | nach oben springen

#5

RE: Bremsen

in Mechanik 21.03.2015 18:32
von ekkeneckepen | 893 Beiträge

Natürlich kenne ich Joe gut und kaufe bei ihm lieber als bei Norvil. Asbest würde ich nicht nehmen, wozu auch wenn die Ferodo so gut beißen.

Gruß Jens

nach oben springen

#6

RE: Bremsen

in Mechanik 21.03.2015 18:46
von Ajay | 721 Beiträge

Asbest ist in Deutschland seit 20 Jahren verboten. Selbst Billig-Importe aus Fernost haben Prüfungen auf die krebserregende Faser bestanden. Quelle: u.a. http://www.lgl.bayern.de/produkte/chemik...remsbelaege.htm

nach oben springen

#7

RE: Bremsen

in Mechanik 22.03.2015 13:34
von Andreas HZ | 112 Beiträge

Zitat von ekkeneckepen im Beitrag #5
Natürlich kenne ich Joe gut und kaufe bei ihm lieber als bei Norvil. Asbest würde ich nicht nehmen, wozu auch wenn die Ferodo so gut beißen.

Gruß Jens


Ich fragte ob du den Joe kennst, da ich immer wieder mal einen Nortonfahrer kennen lerne, der noch nie etwas von ihm gehört hat! Kaum zu glauben aber wahr

Zitat von Ajay im Beitrag #6
Asbest ist in Deutschland seit 20 Jahren verboten. Selbst Billig-Importe aus Fernost haben Prüfungen auf die krebserregende Faser bestanden. Quelle: u.a. http://www.lgl.bayern.de/produkte/chemik...remsbelaege.htm


Ja ich weiß! Wollte das Thema nur mal beiläufig aufgreifen. Soll ja dennoch Leute geben die sowas verbauen

Gruß

der Andreas

nach oben springen

#8

RE: Bremsen

in Mechanik 24.03.2015 17:05
von matman | 1.123 Beiträge

Hallo Jens,

aus dem Foto geht das nicht sofort hervor: es handelt sich um fertige Bremsbacken, korrekt? Evtl. bekommt man das Belagmaterial ja auch als Meterware zur Eigenverarbeitung? Und vielleicht haben es ja sogar die Schramm-Brüder (http://www.medidentaschramm.de/) vorrätig...

Cheers, Jan

nach oben springen

#9

RE: Bremsen

in Mechanik 24.03.2015 19:22
von ekkeneckepen | 893 Beiträge

Korrekt, es sind fertige Backen, koste das Paar 50€, das finde ich OK. Das Material bekommst du nicht als Meterware.

Jens.

nach oben springen

#10

RE: Bremsen

in Mechanik 27.03.2015 22:09
von malte | 27 Beiträge

Hallo Jens
Pass aber mit der Bremse auf wenns Nass wird,
Ich habe bei mir das Problem wenn sie mal eine Nacht draußen steht oder sogar wenn ich im Regen fahre,
das die Bremse vorne Blockiert!
Wollte auch noch mal andere Beläge besorgen und austesten.
Gruß Malte

nach oben springen

#11

RE: Bremsen

in Mechanik 28.03.2015 08:23
von ekkeneckepen | 893 Beiträge

Hallo Malte

Das scheint bei den Nortonbremsen eher nicht zu passieren, weil sie von Natur aus Schrott sind. Bei den AJS- Matchlessbremsen hatte ich nie Probleme. Bei angerosteten Bremsen nach Feuchtigkeit sollte man vorsichtig mit ganz leicht gezogener Bremse erst mal einige hundert Meter einbremsen.

Gruß Jens

nach oben springen

#12

RE: Bremsen

in Mechanik 02.04.2015 15:52
von Ludwig | 400 Beiträge

Hallo, habe auf Jen's Beitrag hin versuchsweise auch mal solche Backen bestellt (ebay):

Norton Dominator and Commando Ferodo REAR Brake Shoes FSB920 OEM: 06-0828

Heute angekommen, Federn sind auch dabei.
Hoffe, dass es über Ostern in der Werksatt etwas wärmer wird, dann werde ich sie mal einbauen und berichten.
Schönes Fest, Grüße Ludwig

nach oben springen

#13

RE: Bremsen

in Mechanik 07.04.2015 09:07
von Ludwig | 400 Beiträge

Die Backen sind eingebaut.
Immerhin bringe ich das Hinterrad jetzt zum Blockieren, muss dazu allerding gewaltig auf's Pedal treten.
Grüße Ludwig

nach oben springen

#14

RE: Bremsen

in Mechanik 07.04.2015 09:30
von ekkeneckepen | 893 Beiträge

Glückwunsch!

Hast du von der auflaufenden Backe etwas abgeschält? Steht der Bremshebel ergonomisch optimal?

Gruß Jens

nach oben springen

#15

RE: Bremsen

in Mechanik 07.04.2015 10:19
von Ludwig | 400 Beiträge

Nein, habe die Backen nur auf die Trommel abgedreht. Der Hebel an der Ankerplatte steht etwa auf 1 Uhr (wenn 0 Uhr senkrecht zur Stange ist), dabei ist die Nocke etwa
30..40 Grad aus der Senkrechten.
Gruß Ludwig

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Festigkeit von VA-Schrauben
Erstellt im Forum Mechanik von ekkeneckepen
7 07.10.2018 23:00goto
von enfield • Zugriffe: 194
TÜV
Erstellt im Forum Plauderecke von ekkeneckepen
6 09.10.2018 22:11goto
von nortom • Zugriffe: 175
Bin neu hier ! Fahre AJS Model 20 Bj. 1961, 2 Fragen...
Erstellt im Forum Plauderecke von Gerhard777
5 16.05.2018 15:18goto
von ekkeneckepen • Zugriffe: 779
Bremsen zentrieren
Erstellt im Forum Mechanik von ekkeneckepen
3 11.01.2018 19:05goto
von ilofan • Zugriffe: 1137
Elefantenbremse
Erstellt im Forum Mechanik von ekkeneckepen
8 06.10.2017 23:04goto
von malte • Zugriffe: 924
Bremsanker
Erstellt im Forum Mechanik von ekkeneckepen
3 13.02.2016 06:58goto
von rmu1931 • Zugriffe: 512
Norton Bremsen (und andere)
Erstellt im Forum Mechanik von ekkeneckepen
0 25.01.2015 18:00goto
von ekkeneckepen • Zugriffe: 1041
Bremsen G80S 1950
Erstellt im Forum Mechanik von Elefant60
8 15.08.2009 19:03goto
von Elefant60 • Zugriffe: 730
Nervensägenthema Vorderradbremse
Erstellt im Forum Mechanik von Ludwig
8 16.09.2010 13:41goto
von Ludwig • Zugriffe: 1172

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 0 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sera
Forum Statistiken
Das Forum hat 1380 Themen und 7797 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen